Schützen Sie sich vor Herzinfarkt

Die eine trifft es auf der Straße, den anderen im Schlaf. Jedes Jahr erleiden 250.000 Männer und Frauen in Deutschland einen Herzinfarkt. Etwa die Hälfte der Betroffenen überlebt die Attacke.

Erkrankungen der Herzkranzgefäße, eine versteckte Herzmuskel­ent­zündung durch eine Infektion oder auch eine genetisch bedingte Ver­­­dickung der Herzmuskelwände können daran schuld sein. Weitere Risikofaktoren: Rauchen, hoher Blutdruck, Übergewicht, falsche Ernährung, Diabetes, hoher Cholesterinspiegel.

Wie hoch ist das persönliche Risiko?

Mediziner verwenden dazu einen griffigen Vergleich: Viele Menschen spielen jede Woche Lotto - in der Hoffnung, einen der ganz großen Gewinne zu ergattern. Dabei liegen die Chancen dafür im Millionstel-Bereich.

Die Wahrscheinlichkeit, einen Herzinfarkt zu erleiden, ist um ein Vieltausendfaches höher. Allein ein Herzinfarkt des Vaters verdoppelt das Risiko. Ein Herzinfarkt bei der Mutter sogar noch etwas stärker. 
Wenn nun bei einem Menschen mehrere Risikofaktoren zusammen­­kommen, liegt die Wahrscheinlichkeit für einen Infarkt schnell bei 1 zu 50 und mehr. Vor allem mit zunehmendem Alter kann niemand sich mehr darauf verlassen, zu den 49 von 50 Personen zu gehören, die es nicht trifft.

Herzinfarkt oder Schlaganfall vorhersehen: Ja, das geht!

Ihr individuelles Risiko lässt sich mit einem »Herz-/Schlaganfall-Check up« gut abschätzen. Dabei werden sämtliche Laborwerte untersucht, die bei der Entstehung von Herz- und Gefäßkrankheiten eine wichtige Rolle spielen, zum Beispiel Blutfette, Blutzucker sowie Eiweiße, die bei Entzündungen vermehrt produziert werden oder aber maßgeblich am Fett-Transport im Blut beteiligt sind.

Weitere Informationen zu Gesundheitsthemen finden Sie hier
Text und Bild synlab Labordienstleistungen